Wege der Agrargeschichte

Internationaler Workshop des Archivs für Agrargeschichte (AfA) und des Instituts für Geschichte des ländlichen Raumes (IGLR) in Kooperation mit dem Forschungszentrum Berglandwirtschaft der Universität Innsbruck

  • Wann 21.10.2012 von 12:00 bis 17:30 (CET / UTC200)
  • Wo Innsbruck, Universität Innsbruck, Katholisch-Theologische Fakultät, Madonnensaal
  • Kontaktname
  • Kontakt Telefon 02742-9005-12987
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Thema

Aus Anlass ihres zehnjährigen Bestehens reflektieren das AfA in Bern und das IGLR in St. Pölten ihre vergangenen und zukünftigen Aktivitäten. Am Beispiel der beiden Wissenschaftseinrichtungen stehen Dokumentations- und Forschungsprobleme der Geschichte ländlicher Gesellschaften (rural history) in der Schweiz, in Österreich und auf der internationalen Ebene zur Debatte. Zur Vertiefung dieser Reflexion haben das AfA und das IGLR den Soziologen Gerhard Strohmeier von der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt-Wien und eine internationale Kommission (Norbert Franz, Universität Luxemburg, Jonathan Harwood, Universität Manchester, Heide Inhetveen, Universität Göttingen, Willibald Rosner, Niederösterreichisches Landesarchiv, Markus Schermer, Universität Innsbruck, Werner Troßbach, Universität Kassel und Rebekka Wyler, Staatsarchiv Zürich)  mit der Evaluierung der beiden außeruniversitären Institutionen beauftragt. Die Resultate dieser Evaluierung werden am Workshop vom 21. September 2012 vorgestellt und diskutiert.

Programm


13.00 Uhr: Einleitung (Ernst Langthaler & Peter Moser)

13.30 Uhr: Ergebnisse der Evaluierung I: Hinschauen und Beschreiben (Gerhard Strohmeier & Mitglieder der Kommission)

14.30 Uhr: Diskussion

15.00 Uhr: Pause

15.30 Uhr: Ergebnisse der Evaluierung II: Bewertung und Kritik (Gerhard Strohmeier & Mitglieder der Kommission)

16.30 Uhr: Ergebnisse der Evaluierung III: Entwicklungen und Strategien (Gerhard Strohmeier & Mitglieder der Kommission)


17.30 Uhr: Diskussion


18.00 Uhr: Zusammenfassung und Ausblick (Ernst Langthaler & Peter Moser)

ab 18.30 Uhr: Apéro / Jause (mit freundlicher Unterstützung des StudienVerlags)

Tagungsbericht

(98 KB)