regionale perspektiven, global vernetzt

Das Institut für Geschichte des ländlichen Raumes (IGLR), gegründet 2002 in St. Pölten,
ist ein eigenständiges Forschungsinstitut, das sich mit dem Arbeiten und Leben auf
dem Land in verschiedenen Zeiten und Gebieten befasst.

Die Forschungstätigkeit des Instituts hat derzeit zwei Schwerpunkte:
Agrar- und Ernährungsgeschichte (AgriFood) und Mobilitäts- und Migrationsgeschichte (zhmf).

Nachrichten

„Haustiere als Amateurfilmstars“

Brigitte Semanek erzählt in „Wissen aktuell“ auf Ö1 über die Arbeit mit den Filmen aus „Niederösterreich privat“.

Mehr…

Ausstellung „Aufsässiges Land“

Das „Aufsässige Land“ wandert nach Steyr – und in den Katalog

Mehr…

Veranstaltungen

14 2024-03-14T17:00:00+01:00

Niederösterreich in der Zweiten Republik bis zum Fall des „Eisernen Vorhangs“ (1945-1989)

Niklas Perzi hält einen Vortrag zur Geschichte des Landes Niederösterreich

Mehr…
14 2024-03-14T18:30:00+01:00

Keine Arbeit wie jede andere. Hausangestellte in Österreich und Deutschland im 20. Jahrhundert

Buchpräsentation und Diskussion mit Jessica Richter und Mareike Witkowski

Mehr…