regionale perspektiven, global vernetzt

Das Institut für Geschichte des ländlichen Raumes (IGLR), gegründet 2002 in St. Pölten,
ist ein eigenständiges Forschungsinstitut, das sich mit dem Arbeiten und Leben auf
dem Land in verschiedenen Zeiten und Räumen befasst.

Nachrichten

Neu erschienen: Global Commodity Chains and Labor Relations

In dem von Andrea Komlosy und Goran Musić herausgegebenen Band schreibt Ernst Langthaler über „Soy Expansions“.

Mehr…

Sonderpreis zur Vermittlung von Zeitgeschichte fürs Museum Hohenau

Bei den NÖ Kulturpreisen 2020 wurde das von IGLR-Mitarbeiterin Brigitte Semanek ehrenamtlich geleitete Museumsteam ausgezeichnet.

Mehr…

„Langsam ist es besser geworden“

Eine Sammlung von Interviews mit Vertriebenen aus der Tschechoslowakei wurde in den Bestand des NÖLA aufgenommen.

Mehr…

Veranstaltungen

10 2020-12-10T18:00:00+01:00

Agrarian Studies Group Wintersemester 2020/3

Die Agrarian Studies Group am Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Uni Wien lädt in Kooperation mit dem IGLR zur Teilnahme an der Online-Diskussionsrunde über „Rationality“ ein.

Mehr…
29 2021-01-29T09:00:00+01:00

Arbeit im Wandel

Vortrag von Jessica Richter bei der Online-Jahrestagung der Schweizerischen Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialgeschichte

Mehr…