Symposium: Soja-Konstellationen. Wissenschaft – Gesellschaft – Stadt

Die Sojabohne im Volkskundemuseum Wien und darüber hinaus. (c) Volkskundemuseum Wien Die Sojabohne im Volkskundemuseum Wien und darüber hinaus. (c) Volkskundemuseum Wien

Eine Veranstaltung des Volkskundemuseums Wien in Zusammenarbeit mit dem IGLR am 28. September 2018.

  • Was Kommunikation Langthaler Schwarz Highlight aktuell Termin
  • Wann 28.09.2018 von 10:00 bis 18:00 (Europe/Vienna / UTC200)
  • Wo Volkskundemuseum Wien, Laudongasse 15–19, 1080 Wien
  • Kontaktname
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

 

Soja hat viele Dimensionen.  Menschen, Organisationen, Institutionen oder auch Medien beschäftigen sich mit Soja: praktisch oder theoretisch, gegenwartsbezogen oder historisch orientiert, regional, international oder global, zivilgesellschaftlich engagiert oder wissenschaftlich analysierend. Ihre Motivationen, Interessen und Zielsetzungen sind unterschiedlich, bestimmen und prägen Sicht- und Zugangsweisen aber wesentlich.

Das vom Volkskundemuseum Wien in Zusammenarbeit mit dem Institut für Geschichte des ländlichen Raumes organisierte Symposium „Soja-Konstellationen“ soll die Gelegenheit bieten, diese Menschen und Zugänge in Kontakt und Austausch zu bringen. Gemeinsam gilt es, den jeweiligen Blickwinkel zu erforschen, zu weiten und zu vertiefen.
Das Symposium gliedert sich in fünf „Perspektiven“ mit jeweils zwei Inputs. Neben diesen sind Nachfragen und Diskussionen vorgesehen und erwünscht.
 
Programm:

Begrüßung und Einführung (10.00-10.30 Uhr)
Magdalena Puchberger und Ulrich Schwarz-Gräber

Perspektive: Soja in Wien, historisch (10.30-11.30 Uhr)
- Bettina Zorn (Kuratorin Sammlung Ostasien, Weltmuseum Wien)
- Peter Wiltsche (Leiter Universitätsarchiv, BOKU Wien)

Perspektive: Soja in der Forschung (11.45-12.45 Uhr)
- Johann Vollmann (Abteilung Pflanzenzüchtung, BOKU Wien)
- Ibrahim Elmadfa (Institut für Ernährungswissenschaften, Universität Wien)

Mittagspause

Perspektive: Politische / Internationale Dimensionen von Soja (14.15-15.15 Uhr)
- Ernst Langthaler (Institut für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, JKU Linz)
- Irmi Salzer (Referentin für Agrarpolitik, Die Grünen, Europaparlament)

Perspektive: Produktion – Nahrung – Auswirkungen (15.30-16.30 Uhr)
- Christian Krumphuber (Oö. Landwirtschaftskammer)
- Martin Schlatzer (Zentrum für globalen Wandel und Nachhaltigkeit, BOKU Wien))

Perspektive: Öffentlichkeit / Schlusskommentar und Diskussion (16.45-17.45 Uhr)
- Eva Konzett (Journalistin, Datum)
- Hanni Rützler (Foodtrendforscherin, futurefoodstudio)


Informationen zum Projekt „Soja“ am Volkskundemuseum Wien.

Eintritt: freie Spende

Anmeldung zum Symposium:
office@volkskundemuseum.at

 Programm auf der Website des Volkskundemuseums: https://www.volkskundemuseum.at/symposium_soja-konstellationen