Bewegte Landbilder

Symposium zur Erschließung der Filmsammlung „Niederösterreich privat“

  • WasForschungSchwarzSemanekfirstHighlightTerminaktuell
  • Wann 30.10.2019 um 17:00 bis 31.10.2019 um 16:45 (Europe/Vienna / UTC100)
  • WoHaus der Geschichte im Museum Niederösterreich, Kulturbezirk 5, 3100 St. Pölten
  • Kontaktname
  • Termin zum Kalender hinzufügeniCal

Nach dem äußerst erfolgreichen Aufruf zur Einbringung von Schmalfilmen, den das Land Niederösterreich gemeinsam mit dem Filmarchiv Austria 2013 initiierte, ist „Niederösterreich privat“, eine der weltweit größten Amateurfilmsammlungen, entstanden. Im vergangenen Jahr hat ein Team des niederösterreichischen Forschungsnetzwerks Interdisziplinäre Regionalstudien (first) im Auftrag der Abteilung Kunst und Kultur damit begonnen, diese wertvolle Sammlung systematisch zu erschließen. Im Rahmen des Symposiums werden erste Ergebnisse dieses Projekts präsentiert und mit internationalen Expertinnen und Experten diskutiert.

Veranstalter: Forschungsnetzwerk Interdisziplinäre Regionalstudien (first) in Kooperation mit dem Filmarchiv Austria und dem Haus der Geschichte im Museum Niederösterreich

Organisation: Johanna Zechner (Projektkoordination), Brigitte Semanek, Ulrich Schwarz-Gräber (Institut für Geschichte des ländlichen Raumes)

Anmeldung: Für den Workshop am 31.10.2019 bitten wir bis zum 25.10.2019 um Anmeldung per E-Mail an brigitte.semanek@ruralhistory.at

 

Programm


Mittwoch 30. Oktober 2019 | 17.00–19.00

Der erste Tag des Symposiums gibt Einblicke in die Entstehung und Entwicklung der Sammlung „Niederösterreich privat“. Ausgewählte Filme zeigen Außergewöhnliches wie Alltägliches und illustrieren Erfahrungen aus der Erschließungsarbeit.

Begrüßung
Hermann Dikowitsch, Leiter der Abteilung Kunst und Kultur
in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner

Christian Rapp, Haus der Geschichte im Museum Niederösterreich

Moderation: Ernst Langthaler, Institut für Geschichte des ländlichen Raumes / JKU Linz

Birgit Maimer
, Abteilung Kunst und Kultur
über die Idee und Entstehung der Sammlung „Niederösterreich privat“

Ernst Kieninger und Fumiko Tsuneishi, Filmarchiv Austria
über die Bewahrung filmischer Alltagskultur im Archiv

Johanna Zechner, Projektkoordination
über das Projekt als Schnittstelle zwischen Forschung und Öffentlichkeit

Ulrich Schwarz-Gräber, Institut für Geschichte des ländlichen Raumes
über Herausforderungen der Erschließung und Katalogisierung

Almut Hufnagl, Zentrum für Migrationsforschung
Florian Ribisch, Institut für jüdische Geschichte Österreichs
Brigitte Semanek, Institut für Geschichte des ländlichen Raumes
über Festessen, Jugendkulturen und Arbeit in der Landwirtschaft – Amateurfilme als alltags- und zeithistorische Quelle

Ausklang bei Brot und Wein

 

Donnerstag 31. Oktober 2019 | 10.00–16.45

Am zweiten Tag des Symposiums findet ein Workshop statt, in dessen Rahmen Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Disziplinen über Praktiken und Perspektiven der medien- und filmwissenschaftlichen Einordnung, der Archivierung und archivalischen Erschließung sowie der historischen und kulturwissenschaftlichen Erforschung von Amateurfilmsammlungen diskutieren.

Begrüßung und Einführung
Ulrich Schwarz-Gräber, Institut für Geschichte des ländlichen Raumes

Alexandra Schneider, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Film- und medienwissenschaftliche Ansätze zur Einordnung des Amateurfilms

Fumiko Tsuneishi, Filmarchiv Austria
Filmsuchaufruf Salzburg privat

Kaffeepause

Brigitte Semanek, Institut für Geschichte des ländlichen Raumes
Die digitale Erschließung der Sammlung Niederösterreich privat

Mittagspause

Anna Leippe, Haus des Dokumentarfilms – Europäisches Medienforum e.V., Stuttgart
Amateurfilme in der Landesfilmsammlung Baden-Württemberg

Gabriele Fröschl, Österreichische Mediathek, und Renée Winter, Institut für Zeitgeschichte, Universität Wien
Wiener Video Rekorder. Sammlung und Archivierung von Amateur und Home Videos an der Österreichischen Mediathek

Kaffeepause

Michael Loebenstein und Stefanie Zingl, Österreichisches Filmmuseum
Amateurfilmprojekte des Österreichischen Filmmuseums

Ingo Zechner, Ludwig Boltzmann Institute for Digital History
Die digitale Erschließung ephemerer Filme

Abschlussdiskussion

 

Zum Programm des Symposiums als pdf...

 

 Logos Bewegte Landbilder

 

Titelbild: „Niederösterreich privat“, 2713-034.