Buchpräsentation "Aus der Mitte der Landschaft"

  • Wann 21.05.2012 von 17:00 bis 18:30 (CET / UTC200)
  • Wo Wien, Universität Wien, Fachbibliothek Geschichte, Lesesaal
  • Kontaktname
  • Kontakt Telefon 02742-9005-12987
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Landschaftserleben ist ein zutiefst subjektives Geschehen, es ist emotional aufgeladen und verbindet Schönheitsempfinden mit persönlicher Erinnerung und Identität. Die Konventionen, mit denen Landschaft gemeinhin zur Sprache gebracht werden, entstammen der Kunstästhetik, die Landschaft als Bild und Gegenstand des Schauens begreift. Die objektivierenden Konzepte von Landschaft, die daraus hervorgegangen sind, erschwerten es, den subjektiven Gehalt von Landschaftswahrnehmung zu thematisieren. Die Perspektive der LandschaftsbewohnerInnen und -benutzerInnen in die Forschung einzubeziehen, blieb daher bislang weitgehend Desiderat. Der Band nimmt sich dieses Desiderats an und fragt, wie Landschaft in Selbstzeugnissen zum Thema gemacht wird. In der Zusammenschau der verschiedenen Disziplinen, Epochenbezüge und Quellensorten, die im vorliegenden Band versammelt sind, zeichnet sich eine Reihe von wiederkehrenden Themen ab. Im Rahmen der Buchpräsentation stellen wir zur Diskussion, ob diese spezifisch sind für die Perspektive aus der Mitte der Landschaft, und ob daraus neue, angemessenere Landschaftskonzepte entwickelt werden können.

Programm


Begrüßung: Ernst Langthaler (IGLR)

Vorstellung des Bandes: Rita Garstenauer (IGLR)

Podiumsdiskussion mit Britta Fuchs (Institut für Landschaftsplanung, Universität für Bodenkultur), Günter Müller (Dokumentation lebensgeschichtlicher Aufzeichnungen, Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Universität Wien), Gerhard Strohmeier (IFF, Uni Klagenfurt)

Im Anschluss wird zu Wein und Imbiss eingeladen.

Das Buch: Rita Garstenauer / Günter Müller (Hg.), Aus der Mitte der Landschaft. Landschaftswahrnehmung in Selbstzeugnissen (Jahrbuch für Geschichte des ländlichen Raumes 8), Innsbruck / Wien / Bozen 2011, kart., 255 S., € 29,90