regionale perspektiven, global vernetzt

Das Institut für Geschichte des ländlichen Raumes (IGLR), gegründet 2002 in St. Pölten,
ist ein eigenständiges Forschungsinstitut, das sich mit dem Arbeiten und Leben auf
dem Land in verschiedenen Zeiten und Räumen befasst.

Nachrichten

CfP: „Post-Corona: Neue Wertschätzung des ländlichen Raumes?“

Einladung zu Einreichungen für eine Sektionsveranstaltung und drei Ad-Hoc-Arbeitsgruppen beim DGS-ÖGS Kongress

Mehr…

„Weitertragen“ im Blog

Ein Blogbeitrag des Museumsmanagements NÖ berichtet aus dem Projekt „Bewegte Mode“.

Mehr…

Neu erschienen: Global Commodity Chains and Labor Relations

In dem von Andrea Komlosy und Goran Musić herausgegebenen Band schreibt Ernst Langthaler über „Soy Expansions“.

Mehr…

Veranstaltungen

29 2021-01-29T09:00:00+01:00

Arbeit im Wandel

Vortrag von Jessica Richter bei der Online-Jahrestagung der Schweizerischen Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialgeschichte

Mehr…