Joanna Rozmus: Lost in Transformation?

Rural History Forum 53

  • Was Termin aktuell Highlight
  • Wann 09.05.2018 von 14:00 bis 15:30 (Europe/Vienna / UTC200)
  • Wo St. Pölten, NÖ Landesarchiv, Seminarraum (Erdgeschoß)
  • Kontaktname
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Lost in Transformation? Sozioökonomische Restrukturierung und Alltag im ländlichen Raum Polens nach 1989

1991 war ein Wendejahr für die polnische Bevölkerung: die ersten freien Wahlen in den Sejm der Republik Polen nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs und der Beginn eines radikalen, tiefgreifenden und beschleunigten Reformkurses unter dem Finanzminister der ersten nichtsozialistischen Regierung, Leszek Balcerowicz. Die Reform des Agrarsektors sah eine gesamtpolnische Liquidierung staatlicher Landwirtschaftsbetriebe vor, was diese Räume durch hohe Arbeits- und Perspektivlosigkeit, Marginalisierung und Frustration prägte.

Im Vortrag wird mit dem südostpolnischen Dorf Paczółtowice ein Beispiel für die postsozialistische Restrukturierung des ländlichen Raums Polens gegeben, in dem ein ehemaliger staatlicher Landwirtschaftsbetrieb in eine der größten Golfanlagen Europas, Kraków Valley Golf & Country Club, umgebaut wurde. Wie lief die wirtschaftliche und politische Restrukturierung des ländlichen Raums Polens nach 1989 in Mikroperspektive ab? Welchen Einfluss hatte die räumliche Umgestaltung auf den Alltag der DorfbewohnerInnen? In welcher Weise konnten/können die ehemaligen LandarbeiterInnen – „Überreste“ eines sozialistischen Kollektivs – an der Restrukturierung aktiv teilhaben? Oral History Interviews mit DorfbewohnerInnen eröffnen eine neue Perspektive auf die Transformation des ländlichen Raums und verhelfen zur Etablierung neuer Narrative, in denen die Handlungsmacht der LandarbeiterInnen das Hauptmotiv ist.

 

Mit freundlicher Unterstützung von: